Elektro und Telekommunikation

HAEFELI ELEKTRO AG
ELEKTRO UND TELEKOMMUNIKATION

Solothurnerstr. 8, 4614 Hägendorf
T 062 216 20 20, E-Mail
Nützliche Tipps und Tricks

Die Küche – ein «Menu complet» der Elektrotechnik

Elektrische Geräte sind aus der Küche kaum wegzudenken. Für den Imbiss schätzen wir Mikrowelle und Espressomaschine, für das Festmahl Heissluftofen, Steamer und Weinklimaschrank. Beim Küchenumbau ist deshalb ein Elektrofachmann gefragt – auch was das Lichtkonzept betrifft. Wir kennen die Produkte, passen sie massgenau ein und sind für die Sicherheit und den Service besorgt. Dann steht dem späteren Genuss nichts im Wege.

Alles beginnt mit der Wahl der Geräte, nach ihnen richtet sich der Umbau oder die Renovation. Wie gross soll der Kühlschrank sein? Braucht es einen zusätzlichen Gefrierschrank? Welche Art Ofen ist erwünscht? Ein Augenmerk gilt auch Zusatzanschlüssen: Toaster, Eierkocher und Saftpresse sollen bequem zur Hand sein. Und ist der Dampfabzug stark und leise genug?

Kosten schneller amortisieren

Immer bedeutender wird ausserdem die Energieeffizienz der Geräte. Denn Kochherd, Geschirrspüler und Co. sind für den grössten Teil des Stromverbrauches im Haushalt verantwortlich. Die entscheidenden Weichen werden bei der Beratung mit dem Elektrofachmann gestellt. Mit effizienten Geräten lassen sich schon mal Hunderte Franken Strom sparen. Aber auch die verwendete Technik spielt eine Rolle, wie zwei Beispiele zeigen: Ein Induktionsherd etwa verbraucht rund 30% weniger Energie, weil er die Wärme nicht in der Herdplatte, sondern direkt im Pfannenboden erzeugt. Und wer bereits eine Wärmepumpe oder Fernwärme nutzt, spart zusätzlich Energie, wenn der Geschirrspüler mit Warmwasser versorgt wird. Üblicherweise heizt er kaltes Wasser auf.

Kein Spiel mit dem Feuer

Wo Wasser und Strom gleichzeitig benutzt werden, ist besondere Vorsicht angebracht. Daher sollte die Renovation in der Küche oder der Umbau zur Wohnküche unbedingt von Beginn weg mit dem Elektrofachmann geplant werden. Denn Strom braucht es immer und überall. Und der Elektriker ist der Erste, der bei einem Umbau kommt, und der Letzte, der geht. Daher macht es Sinn, uns bei Renovationsarbeiten als Generalunternehmer zu verpflichten. Wir kennen die weiteren Gefahrenherde der Küche. So können kleine Hilfeleistungen gerade in Haushalten mit Kindern grosse Verbrennungen verhindern – sei es, dass die Kleinen den Kochherd nicht so einfach einschalten können, dass die Platten nach Gebrauch rasch abkühlen oder dass der Ofen aussen nicht zu heiss wird.

Das Auge kocht mit

So raffiniert und komfortabel die Ausstattung auch gewählt wird, was wäre eine moderne Küche ohne die richtige Beleuchtung? Gutes Licht ermüdet spürbar weniger. Die Motivation, in der Küche zu arbeiten, ist ungleich grösser. Der Abwasch wird am hellen Arbeitsplatz sauberer. Und das Wichtigste: Ein Menü gelingt dann perfekt, wenn der Blick auf das Meisterwerk ungetrübt ist. Aus diesem Grund sollte möglichst kein Schatten auf die Arbeitsflächen fallen. Dann werden auch die Gesichter der Gäste strahlen.